Gesang

Eigene Projekte

Nadja Klier
Kino im Kopf

Petra Einhoff singt amerikanische Filmsongs.

Am Anfang steht „The Container“ von Fiona Apple. Der abgrundtiefe Titelsong aus der Fernsehserie „The Affair“, handelt vom Tod des geliebten Kindes und dass alles, was wir im Leben tun, eine Konsequenz hat.

Auch das elegische „Wise Up“ von Aimee Man aus dem Frösche-Regen-Film „Magnolia“ hat musikalische Tiefe.

Aber es gibt auch die leichte Seite der Petra Einhoff mit Liedern wie „Over the Rainbow“ und „Moonriver“, die wir alle aus den Hollywoodfilmen der Fünfziger kennen. Kein Genre wird ausgelassen, weder Musical noch Songwriter , weder Jazz noch Popmusik.

So spannt sich der Bogen von Audrey Hepburn über Michelle Pfeifer bis zu Julianne Moore, über 6 Jahrzehnte Lieder aus großen Filmen, die sich bei uns allen im kollektiven Bewusstsein verankert haben, dem Soundtrack unseres Lebens.

Vorstellungstermine:

„Kino im Kopf“20. Januar 2018 20.00 Uhr
„Kino im Kopf“ 11. Februar 2018 19.00 Uhr
„Kino im Kopf“ 07. April 2018 20.00 Uhr

Kleines Theater Landshut
Kartenvorverkauf: 0871/29465

Christmas Divine
Christmas Divine - Petra Einhoff & Melanie Bong

Die Gala der besonderen Art

Christmas Divine ist ein internationales Weihnachtsprogramm, das neben beliebten deutschen und amerikanisches Weihnachtsklassikern auch ausgesuchte Weihnachtslieder aus Norwegen, Japan und Brasilien präsentiert.

Melanie Bong, eine zierliche Powerfrau mit umwerfenden Charme, zog nicht nur mit ihrer hervorragenden Stimme die Zuhörer in ihren Bann... Sie verfügt über eine technisch hervorragend ausgebildete Stimme... Billy Holiday had it and now Melanie Bong has it... (All about Jazz, USA)

Hörbeispiele:

Lied Nr. 1, Medley

Lied Nr. 3, Jeg er sa glad hver

Kritiken:

„(...) Petra Einhoff versprühte Erotik und viel Witz... Durch ihr schauspielerisches Talent und ihre Verwandlungskunst hatte das Publikum viel zu sehen, zu hören und zu lachen...” (Münchner Merkur, 17.09.2000)

„Wir erleben nicht nur eine ausdrucksstarke, leidenschaftliche Sängerin, deren Bandbreite von rührender Naivität über eine kraftvolle Jazzstimme bis zu beschwingtem Sexappeal reicht, wir erleben eine Frau, die uns tief in ihre Sehnsüchte blicken lässt...” (Theaterlust München, September 2000)

Nadja Klier
Meine Liebe zum Film

„Meine Liebe zum Film” ist ein unterhaltsames und musikalisches Programm mit Songs bekannter, amerikanischer Filmklassiker, eine Hommage an Hollywoodstars wie Judy Garland, Audrey Hepburn und Barbara Streisand und ein Wiederaufleuchten dieser glamourösen, eleganten und stilvollen heilen Welt.

Hörbeispiele:

Lied Nr. 1, Over the Rainbow

Lied Nr. 2, Makin' Whoopie

Kritiken:

„(...) sie hat eine warme, angenehme Stimme. Sie singt die Songs auf eine reine, sehr natürliche Art. Fesselnd ist an ihrem Gesang jedoch etwas anderes: Petra Einhoff bringt die tiefe Lust am Singen auf die Bühne. (...) sie rührte zu Tränen (...) für eine Vorstellung der Tiefe und Gefühle.” (Westfalen Post, 6.5.2002)

„Auf hohem Niveau - Petra Einhoff läßt sich durch geschickte Convérance und eine farbenreich- distanzierte Interpretation der Ohrwürmer ausreichend Raum für ihre eigenen Stärken. Sie braucht keine Streisand zu parodieren um einen mit Streisand associerten Song ganz als Einhoff zu servieren. (...) Sie ist eine deutsch, englisch singende Diseuse, deren Abend an Schließtagen ein Publikum auf gehörigem Niveau unterhalten kann. (Süddeutsche Zeitung. 20.09.2002)

„Ein Hauch von Hollywood” (Münchner Merkur)



Firmenreferenzen

Microsoft, VW, Hitachi



Musical

Stück Rolle Regisseur
Anatevka Yente Johannes Schmid
Anatevka Hodel Dominik Mentha
Cabaret Sally Bowles René Heinersdorf
Nothing but music Transvestit Stefan Barbarino
Babytalk Charlotte Johannes Schmid
Sekretärinnen Audrey Hepburn Petra Dannenhöfer